Textversion
Förderverein Kirche Events Galerie Presse-News Sitemap
Startseite Presse-News Tagungsband der Konferenz 6.- 8.11.2008

Presse-News


Presse 2005-2006 Presse 2007 Presse 2008 Presse 2009 Presse 2010 Presse 2011 Presse 2012 Presse 2013 Presse 2014 Presse 2015 Presse 2016 Presse 2017 1. Benefizkonzert Aufsetzen der Turmhaube Der 26.08.2007 1. Malwettbewerb 2. Benefiz-Chor-Konzert Tagungsband der Konferenz 6.- 8.11.2008 Untersuchungen in Gubin 3. Benefiz-Konzert der Chöre Kammerkonzert vom 26.6.2010 Projekt: Herz der Eurostadt Projekt: Deutsch-polnische Begegnung Symposium in Berlin am 17./18.11.2011 Internationale wissenschaftliche Konferenz 2012

Kontakt Impressum Haftungsausschluss


Tagungsband der Konferenz 6.- 8.11.2008


Der Tagungsband der internationalen wissenschaftlichen Konferenz in Gubin vom 6.- 8. November 2008 ist jetzt als download verfügbar.



Einleitung

Sehr geehrte Damen und Herren,
die vorliegende Publikation enthält Vorträge der Teilnehmer dieser Konferenz.
Die Beiträge wurden in Übereinstimmung mit dem Konferenzprogramm thematisch gruppiert. Sie präsentieren die konservatorische Problematik von Sakralruinen auf den Gebieten Polens, Deutschlands und anderer Länder Europas.

Es war Ziel der Organisatoren dieser Konferenz, eine Ebene für den Erfahrungs- und Meinungsaustausch über die Theorie und Praxis beim Schutz von Sakralruinen zu schaffen. Viel Aufmerksamkeit wurde den Grenzen der Eingriffe in die Denkmalschutzsubstanz sowie der Anpassung von Ruinen von Gotteshäusern an neue Funktionen unter denkmalpflegerischen, gesellschaftlich-ökonomischen und funktionellen Aspekten gewidmet.

Gubin als Ort der Konferenz ist kein Zufall.
Die an der Neisse gelegene Stadt wurde nach dem 2. Weltkrieg zwischen Polen und Deutschland geteilt. Ein Zeugnis der bis heute sichtbaren Kriegszerstörungen ist die monumentale Stadt- und Hauptkirche, deren Mauern auf der polnischen Seite die Stadt überragen.

Im Verlauf der letzten Jahrzehnte schien die Ruine der Stadt- und Hauptkirche in Gubin, der grössten Sakralruine der Woiwodschaft Lubuskie, ein unlösbares Problem zu sein. Erst aktives Handeln der 2005 gegründeten deutsch-polnischen Stiftung "Gubiner Stadtkirche - deutsch-polnisches Begegnungszentrum" eröffnete eine neue Perspektive und mobilisierte Überlegungen zur Zukunft des Denkmals.

Indem ich Ihnen diese Materialien in Ihre Hände übergebe, hoffe ich, dass die hier dargestellte Problematik des Schutzes und der Adoption von Gotteshäuserruinen in einen breiteren, europäischen Kontext hilfreich sein wird bei Entscheidungen, die nicht nur die Stadt- und Hauptkirche in Gubin betreffen, sondern auch andere Denkmäler dieses Typus.

Zugleich danke ich allen Autoren für die inhaltliche Gestaltung unserer Konferenz.

Barbara Bielinis-Kopeć
Denkmalpflegerin der Region Lebuser Land


Download

Publikation der Konferenz - Teil 1
Publikation der Konferenz - Teil 2
Publikation der Konferenz - Teil 3
Publikation der Konferenz - Teil 4


Druckbare Version