Textversion
Förderverein Kirche Events Galerie Presse-News Sitemap
Startseite Kirche Bauhütte Kirche Gubin 8. Zeit- und Maßnahmenplan

Kirche


Bauhütte Kirche Gubin Historisches Zeittafel Rys historyczny

erstellt durch Vorwort 1. Einleitung 2. Zum Ort 3. Aufgabenverständnis 4. Zusammenfassung der Analyse und Prämissen 5. Konzept 6. Konzeptbausteine 6.1.1. Bauhütte, Ausgangssituation 6.1.2. Bauhütte, Aufgabe und Struktur 6.1.3. Bauhütte, Finanzierung 6.1.4. Bauhütte - Der Turm - 6.2. Zentrum für Kommunikation und Kultur 6.2.1. Ausgangssituation 6.2.2. zum Ausbaukonzept 6.3. Archiv für Kulturerbe 7. Nutzungs- und Betreiberkonzept 7.1. Grundlage des Nutzungskonzeptes 7.2. Betreiberstruktur 8. Zeit- und Maßnahmenplan Nächste Schritte Internationaler Architektenwettbewerb 2013 Ergebnis des Architekturwettbewerbes Die 10 Gedanken

Kontakt Impressum Haftungsausschluss


8. Zeit- und Maßnahmenplan


Mit dem folgendem Zeit- und Maßnahmenplan werden die nächsten Schritte aufgezeigt.

Anmerkung zum Wettbewerb

Nach der Klärung von Grundlagen im Rahmen von Untersuchungen kann ein Wettbewerb, eine Werkstatt bzw. ein Gutachterverfahren zur zukünftigen Gestalt und baulichen Idee des Gebäudes durchgeführt werden. Dieses sollte insbesondere auf den fachgerechten Umgang mit dem Denkmal wie auch die Integration innovativer Erhaltungs- und Umbaumaßnahmen abzielen, die in enger Abstimmung mit den verschiedenen Beteiligten, wie der Denkmalpflege Lösungsvorschläge gemeinsam erarbeitet. Vorgeschlagen wird deshalb ein von der Bauhütte betreutes zweistufiges Wettbewerbsverfahren entsprechend des polnischen Wettbewerbsrechtes mit ergänzendem Kolloquium. In der ersten Phase werden qualifizierte Studien seitens der Stadt Gubin ausgeschrieben, anhand derer die Teilnehmer für die zweite Phase ausgewählt werden. Die ausgewählten Teilnehmer der zweiten Phase bekommen für die zweite Wettbewerbsphase konkrete Hinweise und Vorgaben, die ggf. in Form eines Fachkolloquiums durch die Bauhütte und den beteiligten Expertenrat vermittelt werden. Aus der zweiten Wettbewerbsphase können dann mehrere Preisträger für weitere Verhandlungen zur Angebotsabgabe aufgefordert werden. Erst auf der Grundlage dieser Angebote werden bindende Entscheidungen getroffen. Dadurch bleibt der Gestaltungs- und Handlungsspielraum durch die ausschreibende Stelle, die Stadt Gubin in Kooperation mit der Bauhütte und dem Fachbeirat recht hoch. Vorraussetzung für dieses Vorgehen ist eine ausreichend hohe Preissumme, damit. sich qualifizierte Büros an dem Verfahren beteiligen. Insgesamt bietet das Wettbewerbsverfahren eine hohe Rechtssicherheit, da die Ergebnisse im Gegensatz zur Ausschreibung nicht auf dem Klageweg durch Dritte anfechtbar sind.


Druckbare Version